Ausbildung im Unternehmen

Seit 2013 ist unser Unternehmen aktiv in der beruflichen Erstausbildung tätig und kann bereits auf einige erfolgreich abgeschlossene Jahrgänge zurückblicken, die nun das Rückgrat unseres Personalstamms bilden. Mit dem Inkrafttreten des Notfallsanitätergesetzes am 01.01.2014 veränderte sich die Ausbildungswelt im Rettungsdienst. Wir haben die damit einhergehenden Herausforderungen angenommen und die Voraussetzungen geschaffen, eine 3-jährige Berufsausbildung in unserem Unternehmen zu etablieren und die Auszubildenden in der Praxis und darüber hinaus zu begleiten. Eine enge Zusammenarbeit mit den Standorten der Berufsschule und der Klinik ist dabei unerlässlich.

Durch eine gut abgestimmte Kooperation gelingt es, eine solide Ausgangsbasis für die Ausbildung junger Menschen zu schaffen, die der Schlüssel zu gut qualifizierten und hoch motivierten Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern ist. Aus diesem Grund haben wir uns in 2013 für eine Kooperation mit der RKiSH-Akademie in Heide (Schleswig-Holstein) entschieden. Diese erfolgreiche Kooperation endet in 2020. Nach einer kurzzeitigen, parallelen Kooperation ab 2018 mit der Akademie der Gesundheit an den Standorten Bad Saarow und Eberswalde erhalten unsere Auszubildenden ab dem Einstellungsjahrgang 2020 ihr theoretisches Rüstzeug nunmehr am DRK Bildungswerk in Dresden. Das Werner-Forßmann-Krankenhaus in Eberswalde erbringt für uns die klinische Ausbildung.

Diese Zusammenarbeit allein sichert jedoch noch keine hohe Qualität in der praktischen Ausbildung. Die hierfür notwendigen Eckpfeiler sind unsere Mitarbeitenden. Dabei vor allem die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter im Ausbildungszentrum sowie die Mentorinnen und Mentoren in den Rettungswachen, die mit beeindruckendem Engagement, dynamischen Ansätzen und Ausdauer die berufliche Erstausbildung voranbringen und so erfolgreich machen. Nur durch die Verzahnung von Ausbildern, Auszubildenden, Ausbildungsbetrieb, Kliniken und Berufsschule können wir Ihnen diese qualitativ hochwertige Ausbildung anbieten.

Wir stellen jährlich 6 Auszubildende ein. Damit sind wir in Lage, dem zukünftigen Personalbedarf im Rettungsdienst Märkisch-Oderland adäquat zu begegnen. Wir bilden bedarfsorientiert für unser Unternehmen aus, um unseren Kernauftrag, die Notfallrettung, umfassend wahrzunehmen und stetig zu verbessern. Das treibt uns an, das ist unser Ziel, daran arbeiten wir jeden Tag.